Alle Kollektionen
Landing Pages
Landing Page Editor
Einstellungen des Landing Page Editors
Einstellungen des Landing Page Editors

In den Einstellungen des Landing Page Editors kannst du u. a. Informationen der Webseite und dein Tracking einbinden.

Nicholas Harms avatar
Verfasst von Nicholas Harms
Vor über einer Woche aktualisiert

Über den Landing Pages Editor kannst du auf das Einstellungs-Menü zugreifen.

Gehe hierfür auf Landing Pages in deiner linken Sidebar, und öffne den Editor deiner Landing Page. Es öffnet sich eine neue linke Sidebar, welche dir nun über den Punkt Einstellungen die folgenden Einstellungsmöglichkeiten bietet:

Dokument

In der ersten Ansicht der Landing Page-Einstellungen findest du grundlegende Informationen zur aktuellen Seite.

Unter dem Menüpunkt Dokument kannst du einen Namen und die Beschreibung für die aktuelle Seite eintragen. Diese Informationen sind nur für interne Zwecke gedacht und haben keinen Einfluss auf die veröffentlichte Seite.

Für Entwickler:innen gibt es die Möglichkeit, den „Developer Modus“ zu aktivieren.

In diesem Modus werden sämtliche Aktivitäten des JUNE SDK in der „Developer Console“ des Browsers ausgegeben.

Info

Unter dem Menüpunkt Info findest du die aktuelle JUNE Landing Page Version.

Um eine kontinuierliche Entwicklung neuer Technologien und Komponenten zu ermöglichen, ist es manchmal nötig ein bestehendes System komplett zu wechseln und es auf einer modernen Basis neu aufzubauen. Um bestehende Seiten und Projekte nicht zu einer Migration zu zwingen, gibt es daher einige unterschiedliche Versionen der JUNE Landing Page.

Tracking

Im Bereich Tracking findest du zwei Möglichkeiten, Tracking-Skripte und Pixel zu deiner Seite hinzuzufügen. Die zwei Bereiche sind nach den Prinzipien der meistgenutzten Tracking-Anbieter aufgebaut.

💡 Achtung: Wenn du ein Skript hinzufügen möchtest, das übergreifend auf allen Seiten benutzt werden soll, findest du dieselben Einstellungsmöglichkeiten in den Seitenverzeichnis-Einstellungen des aktuellen Projektes.

Das Feld HTML-Head-Metadaten ermöglicht dir, Skripte in den „Head“ der Seite hinzuzufügen. Dies wird häufig für Tracking-Skripte und Cookie-Consent Tools benutzt, da die Skripte als erstes ausgeführt werden, sobald die Seite geladen wird.


Das Feld Zusätzlicher HTML-Body-Inhalt ermöglicht dir, Skripte am Ende der Seite, dem „Body“, zu platzieren. Diese Stelle ist hilfreich für Skripte, die sicherstellen müssen, dass der gesamte Inhalt der Seite geladen ist, sobald das Skript ausgeführt wird.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?